Angebote zu "Hexal" (131 Treffer)

Hexal Antifungol HEXAL Heilpaste , 50 g
8,23 € *
zzgl. 2,49 € Versand

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben): Antifungol HEXAL Heilpaste. Wirkstoffe: Clotrimazol/Zinkoxid Anwendungsgeb.: Pilzinfektionen der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere wie Malassezia furfur, insbesondere im Bereich von Hautfalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Anbieter: discount24 - Haus...
Stand: 02.05.2018
Zum Angebot
Zink HEXAL
2,89 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Zink HEXAL (Packungsgröße: 20 stk)Das Arzneimittel ist ein Mineralstoffpräparat.Es wird angewendet zurBehandlung von Zinkmangelzuständen, sofern sie ernährungsmäßig nicht behoben werden können.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten69 mg Zink sulfat 1-Wasser25 mg Zink IonCitronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Natrium carbonat Hilfstoff (+)Natrium citrat Hilfstoff (+)Natrium cyclamat Hilfstoff (+)Natrium hydrogencarbonat Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)275.21 mg Gesamt Natrium Ion Hilfstoff (+)11.97 mmol Gesamt Natrium Ion Hilfstoff (+)Zitronen Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Zinksulfat-Monohydrat oder einen der sonstigen Bestandteile sind.DosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach dieser Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche DosisErwachsene und Kinder über 12 Jahren:1/2 - 1 Brausetablette täglich (entsprechend 12,5 - 25 mg Zink) Dauer der AnwendungDie Dauer der Behandlung richtet sich nach dem Schweregrad des Zinkmangels.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenEine akute Überdosierung ist selten und tritt nur nach Einnahme von mindestens 1 g Zinksulfat-Monohydrat auf dies entspricht einer Menge von 14 Brausetabletten.Sollten Sie zu viel von dem Arzneimittel angewendet haben, so wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Arzt oder Apotheker. Wenn Sie die Anwendung vergessen habenWenden Sie die nächste Dosis zum gewohnten Zeitpunkt an. Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeZum Einnehmen nach Auflösen.Lösen Sie bitte die Brausetablette vor der Einnahme in einem Glas Wasser auf und trinken Sie das Glas vollständig aus, am besten nach einer Mahlzeit.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlichwenn Sie an peptischen Magengeschwüren sowie akutem Nierenversagen oder schweren Nierenzellschäden (Nierenparenchymschäden) leiden.wenn Sie das Arzneimittel längerfristig anwenden bei längerfristiger Einnahme von Zink sollte neben Zink auch Kupfer labordiagnostisch überwacht werden.SchwangerschaftSollte Ihr Arzt bei Ihnen einen Zinkmangel nachgewiesen haben, können Sie in der Schwangerschaft und Stillzeit die von Ihrem Arzt empfohlene Dosis des Arzneimittels anwenden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Zink HEXAL (Packungsgröße: 20 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 26.05.2018
Zum Angebot
Hexal Antifungol Hexal Creme , 50 g
6,15 € *
zzgl. 2,49 € Versand

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben): Antifungol® HEXAL® Creme. Wirkstoff: Clotrimazol Anwendungsgebiet: Mykosen der Haut durch Dermatophyten, Hefen (z. B. Candida-Arten), Schimmelpilze und andere wie Malassezia furfur sowie Infektekte d. Corynebacterium minutissimum, z. B. Mykosen d. Füße, d. Haut u. Hautfalten, oberflächliche Candidosen, Pityriasis versicolor, Erythrasma. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Anbieter: Shopping24 - Beauty
Stand: 21.06.2018
Zum Angebot
Hexal Antifungol Hexal Creme , 25 g
3,35 € *
zzgl. 2,49 € Versand

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben): Antifungol® HEXAL® Creme. Wirkstoff: Clotrimazol Anwendungsgebiet: Mykosen d. Haut durch Dermatophyten, Hefen (z. B. Candida-Arten), Schimmelpilze u. and. wie Malassezia furfur sowie Infekt. d. Corynebacterium minutissimum, z. B. Mykosen d. Füße, d. Haut u. Hautfalten, oberflächliche Candidosen, Pityriasis versicolor, Erythrasma. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Anbieter: Shopping24 - Beauty
Stand: 21.06.2018
Zum Angebot
Hexal Antifungol Hexal Creme , 50 g
6,15 € *
zzgl. 2,49 € Versand

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben): Antifungol® HEXAL® Creme. Wirkstoff: Clotrimazol Anwendungsgebiet: Mykosen der Haut durch Dermatophyten, Hefen (z. B. Candida-Arten), Schimmelpilze und andere wie Malassezia furfur sowie Infektekte d. Corynebacterium minutissimum, z. B. Mykosen d. Füße, d. Haut u. Hautfalten, oberflächliche Candidosen, Pityriasis versicolor, Erythrasma. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Anbieter: discount24 - Haus...
Stand: 24.05.2018
Zum Angebot
Hexal Antifungol Hexal Creme , 25 g
3,35 € *
zzgl. 2,49 € Versand

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben): Antifungol® HEXAL® Creme. Wirkstoff: Clotrimazol Anwendungsgebiet: Mykosen d. Haut durch Dermatophyten, Hefen (z. B. Candida-Arten), Schimmelpilze u. and. wie Malassezia furfur sowie Infekt. d. Corynebacterium minutissimum, z. B. Mykosen d. Füße, d. Haut u. Hautfalten, oberflächliche Candidosen, Pityriasis versicolor, Erythrasma. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Anbieter: discount24 - Haus...
Stand: 02.05.2018
Zum Angebot
Antifungol HEXAL
4,89 € *
zzgl. 3,95 € Versand
(9,78 € / 100 g)

Anwendungsgebiet von Antifungol HEXAL (Packungsgröße: 50 g)Das Präparat ist ein Arzneimittel zur äußerlichen Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut.Das Arzneimittel wird angewendet bei- Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut und Schleimhäute, die durch Dermatophyten, Hefen (z. B. Candida-Arten) und Schimmelpilze verursacht sind. Weiterhin ist das Arzneimittel wirksam bei Erythrasma (bestimmte Hauterkrankung hervorgerufen durch Corynebacterium minutissimum), Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor) und oberflächlichen Hefepilzerkrankungen (Candidosen).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten10 mg ClotrimazolCetyl palmitat Hilfstoff (+)Cetylstearylalkohol Hilfstoff (+)Paraffin, dickflüssig Hilfstoff (+)Polysorbat 60 Hilfstoff (+)Sorbitan stearat Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)Benzyl alkohol Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werden- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Clotrimazol oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.DosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung in der Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Tragen Sie die Creme 2- bis 3-mal täglich dünn auf die erkrankten Hautstellen auf.Dauer der Anwendung:Die Dauer der Behandlung ist abhängig von der Art der Erkrankung.Um eine vollständige Ausheilung zu erreichen, sollte die Behandlung nicht sogleich nach dem Abklingen der akuten entzündlichen Krankheitserscheinungen oder der subjektiven Beschwerden beendet werden.Bei Hautpilzerkrankungen beträgt die Behandlungsdauer im Allgemeinen 3 bis 4 Wochen.Bei Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor) sind meist 1 bis 3 Wochen und bei Sprosspilzinfektionen im Genitalbereich 1 bis 2 Wochen ausreichend.Bei Fußpilz sollte zur Vermeidung von erneutem Wiederauftreten der Beschwerden, trotz rascher subjektiver Besserung, die Therapie noch 2 Wochen nach dem Verschwinden der Krankheitszeichen fortgesetzt werden. Nach jedem Waschen sollten die Zehenzwischenräume gründlich abgetrocknet werden.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels angewendet haben, als Sie sollten:Vergiftungen sind bei äußerlicher Anwendung nicht zu erwarten, da bei äußerlicher Anwendung im Blut keine Wirkstoffkonzentrationen nachweisbar sind.Wenn Sie die Anwendung des Arzneimittels vergessen haben:Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben und setzen Sie die Behandlung beim nächsten Mal mit der üblichen Dosis fort.Wenn Sie die Anwendung des Arzneimittels abbrechen:Für eine erfolgreiche Behandlung ist es wichtig, dass Sie die vorgesehene Anwendungsdauer einhalten, auch wenn Sie sich bereits besser fühlen. Bei nicht ausreichender Behandlung kann sich die Pilzerkrankung erneut ausbreiten oder wieder auftreten.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDie Creme dünn auf die betroffenen Hautstellen auftragen und einreiben. PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich.Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.Aufbewahrung:Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.SchwangerschaftSchwangerschaft und StillzeitFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Die Anwendung von Clotrimazol (dem Wirkstoff des Arzneimittels) in der Scheide sollte aus Gründen der besonderen Vorsorglichkeit nicht in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft (1. Trimenon) erfolgen.Um den direkten Kontakt des Säuglings mit Clotrimazol zu vermeiden, darf das Arzneimittel von Stillenden nicht im Brustbereich angewendet werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Antifungol HEXAL (Packungsgröße: 50 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 17.05.2018
Zum Angebot
Antifungol HEXAL
3,59 € *
zzgl. 3,95 € Versand
(14,36 € / 100 g)

Anwendungsgebiet von Antifungol HEXAL (Packungsgröße: 25 g)Das Arzneimittel ist ein Arzneimittel zur äußerlichen Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut.Das Arzneimittel wird angewendet beiPilzerkrankungen (Mykosen) der Haut und Schleimhäute, die durch Dermatophyten, Hefen (z. B. Candida-Arten) und Schimmelpilze verursacht sind. Weiterhin ist das Arzneimittel wirksam bei Erythrasma (bestimmte Hauterkrankung hervorgerufen durch Corynebacterium minutissimum), Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor) und oberflächlichen Hefepilzerkrankungen (Candidosen).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten10 mg ClotrimazolCetyl palmitat Hilfstoff (+)Cetylstearylalkohol Hilfstoff (+)Paraffin, dickflüssig Hilfstoff (+)Polysorbat 60 Hilfstoff (+)Sorbitan stearat Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)Benzyl alkohol Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Clotrimazol oder einen der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel sind. DosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an.Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche DosisTragen Sie die Creme 2- bis 3-mal täglich dünn auf die erkrankten Hautstellen auf. Dauer der AnwendungDie Dauer der Behandlung ist abhängig von der Art der Erkrankung.Um eine vollständige Ausheilung zu erreichen, sollte die Behandlung nicht sogleich nach demAbklingen der akuten entzündlichen Krankheitserscheinungen oder der subjektiven Beschwerdenbeendet werden.Bei Hautpilzerkrankungen beträgt die Behandlungsdauer im Allgemeinen 3 bis 4 Wochen.Bei Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor) sind meist 1 bis 3 Wochen und bei Sprosspilzinfektionen im Genitalbereich 1 bis 2 Wochen ausreichend.Bei Fußpilz sollte zur Vermeidung von erneutem Wiederauftreten der Beschwerden, trotz rascher subjektiver Besserung, die Therapie noch 2 Wochen nach dem Verschwinden der Krankheitszeichen fortgesetzt werden. Nach jedem Waschen sollten die Zehenzwischenräume gründlich abgetrocknet werden.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von dem Arzneimittel zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge von dem Arzneimittel angewendet haben, als Sie solltenVergiftungen sind bei äußerlicher Anwendung nicht zu erwarten, da bei äußerlicher Anwendung im Blut keine Wirkstoffkonzentrationen nachweisbar sind. Wenn Sie die Anwendung von dem Arzneimittel vergessen habenWenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben und setzen Sie die Behandlung beim nächsten Mal mit der üblichen Dosis fort. Wenn Sie die Anwendung von dem Arzneimittel abbrechenFür eine erfolgreiche Behandlung ist es wichtig, dass Sie die vorgesehene Anwendungsdauer einhalten, auch wenn Sie sich bereits besser fühlen. Bei nicht ausreichender Behandlung kann sich die Pilzerkrankung erneut ausbreiten oder wieder auftreten. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDie Creme dünn auf die betroffenen Hautstellen auftragen und einreiben.PatientenhinweiseVerkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenEs sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.SchwangerschaftSchwangerschaft und StillzeitFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Die Anwendung von Clotrimazol (dem Wirkstoff von dem Arzneimittel) in der Scheide sollte ausGründen der besonderen Vorsorglichkeit nicht in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft(1. Trimenon) erfolgen.Um den direkten Kontakt des Säuglings mit Clotrimazol zu vermeiden, darf das Arzneimittelvon Stillenden nicht im Brustbereich angewendet werden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Antifungol HEXAL (Packungsgröße: 25 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 01.05.2018
Zum Angebot
Lactulose HEXAL
2,19 € *
zzgl. 3,95 € Versand
(1,09 € / 100 ml)

Anwendungsgebiet von Lactulose HEXAL (Packungsgröße: 200 ml)Das Präparat ist ein Abführmittel Leber- und DarmtherapeutikumDas Arzneimittel wird angewendetbei Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht ausreichend beeinflusst werden kannbei Erkrankungen, die einen erleichterten Stuhlgang erfordernzur Vorbeugung und Behandlung bei portokavaler Enzephalopathie (d.h. Störungen der Gehirnfunktion infolge chronischer Lebererkrankungen, besonders bei Leberzirrhose).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten3.34 g LactuloseEpilactose Hilfstoff (+)Fructose Hilfstoff (+)Galactose Hilfstoff (+)Lactose Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)0.07 BE Gesamt Kohlenhydrate Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf NICHT eingenommen werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Lactulose oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sindwenn Sie Beschwerden wie Bauchschmerzen, Erbrechen und Fieber haben Dies können Anzeichen einer ernsten Erkrankung, wie z.B. Darmverschluss (Ileus) oder Entzündungen im Magen-Darm-Bereich sein. Bei solchen Beschwerden sollten Sie unverzüglich ärztlichen Rat suchen.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Bedenken Sie auch, dass es nach Einnahme der angegebenen Dosen des Präparates einer geraumen, oft von Patient zu Patient unterschiedlichen Zeit bedarf, bis sich die erwünschte Wirkung zeigt. So kann die abführende Wirkung des Arzneimittels bereits nach 2 bis 10 Stunden eintreten, es können aber auch 1 bis 2 Tage bis zum ersten Stuhlgang vergehen, besonders bei noch ungenügender Dosierung.Das Präparat muss je nach Anwendungsgebiet unterschiedlich dosiert werden. Die hier angegebenen Dosierungen können nur der Orientierung dienen und müssen gegebenenfalls verändert werden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Bei VerstopfungErwachsene1 bis 2-mal täglich 5 - 10 g (entsprechend 7,5 - 15 ml)Kinder1 bis 2-mal täglich 3 - 6 g (entsprechend 4,5 - 9 ml)Gerade zu Beginn der Behandlung einer Verstopfung sind häufig größere Dosen des Arzneimittels erforderlich. Im Allgemeinen kann diese etwas höhere Anfangsdosis nach 3 - 4 Tagen vermindert werden.Bei portokavaler Enzephalopathie, d.h. bei Beeinträchtigung der Hirnfunktion im Rahmen einer LebererkrankungErwachseneZu Beginn der Behandlung einer portokavalen Enzephalopathie sollten Erwachsene 3 bis 4-mal täglich 5 - 10 g (entsprechend 7,5 - 15 ml) einnehmen. Anschließend sollte die Dosis langsam und vorsichtig auf 3 bis 4 mal täglich 20 - 30 g ( entsprechend 30 - 45 ml) gesteigert werden. Das Ziel sollte dabei die Entleerung von zwei bis drei weichen Stühlen pro Tag sein.KinderFür die Anwendung bei Kindern sind keine Angaben vorhanden. Dauer der AnwendungDie Behandlungsdauer richtet sich nach der Entwicklung des jeweiligen Krankheitsbildes.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenWurde das Arzneimittel in zu großen Mengen eingenommen, können Übelkeit, Erbrechen, Durchfälle und Verluste an Wasser und Elektrolyten (vor allem von Kalium und Natrium) auftreten, die gegebenenfalls durch eine medikamentöse Therapie ausgeglichen werden müssen.Informieren Sie Ihren Arzt, wenn bei einer Überdosierung solche Beschwerden auftreten. Dieser wird dann auch über eventuell einzuleitende Behandlungsmaßnahmen entscheiden. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenAuch bei richtiger Einnahme der empfohlenen Dosis kann es einige Zeit dauern, bis sich die gewünschte Wirkung einstellt.Sollten Sie zu wenig eingenommen haben, so kann sich die Zeit bis zum Wirkungseintritt verlängern der Behandlungserfolg kann dann aber auch ganz ausbleiben.Haben Sie einmal die Einnahme einer Dosis des Arzneimittels vergessen, fahren Sie bitte mit der Therapie wie empfohlen fort, ohne selbstständig die Dosis zu erhöhen! In Zweifelsfällen fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat! Wenn Sie die Einnahme abbrechenUnterbrechen Sie die Behandlung mit dem Präparat oder beenden Sie die Einnahme vorzeitig, so müssen Sie damit rechnen, dass sich die gewünschte Wirkung nicht einstellt bzw. das Krankheitsbild sich wieder verschlechtert. Nehmen Sie deshalb bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie die Behandlung beenden oder

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 13.06.2018
Zum Angebot
Lactulose HEXAL
6,89 € *
zzgl. 3,95 € Versand
(13,78 € / 1 l)

Anwendungsgebiet von Lactulose HEXAL (Packungsgröße: 500 ml)Das Präparat ist ein Abführmittel Leber- und DarmtherapeutikumDas Arzneimittel wird angewendetbei Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht ausreichend beeinflusst werden kannbei Erkrankungen, die einen erleichterten Stuhlgang erfordernzur Vorbeugung und Behandlung bei portokavaler Enzephalopathie (d.h. Störungen der Gehirnfunktion infolge chronischer Lebererkrankungen, besonders bei Leberzirrhose).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten3.34 g LactuloseEpilactose Hilfstoff (+)Fructose Hilfstoff (+)Galactose Hilfstoff (+)Lactose Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)0.07 BE Gesamt Kohlenhydrate Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf NICHT eingenommen werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Lactulose oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sindwenn Sie Beschwerden wie Bauchschmerzen, Erbrechen und Fieber haben Dies können Anzeichen einer ernsten Erkrankung, wie z.B. Darmverschluss (Ileus) oder Entzündungen im Magen-Darm-Bereich sein. Bei solchen Beschwerden sollten Sie unverzüglich ärztlichen Rat suchen.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Bedenken Sie auch, dass es nach Einnahme der angegebenen Dosen des Präparates einer geraumen, oft von Patient zu Patient unterschiedlichen Zeit bedarf, bis sich die erwünschte Wirkung zeigt. So kann die abführende Wirkung des Arzneimittels bereits nach 2 bis 10 Stunden eintreten, es können aber auch 1 bis 2 Tage bis zum ersten Stuhlgang vergehen, besonders bei noch ungenügender Dosierung.Das Präparat muss je nach Anwendungsgebiet unterschiedlich dosiert werden. Die hier angegebenen Dosierungen können nur der Orientierung dienen und müssen gegebenenfalls verändert werden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Bei VerstopfungErwachsene1 bis 2-mal täglich 5 - 10 g (entsprechend 7,5 - 15 ml)Kinder1 bis 2-mal täglich 3 - 6 g (entsprechend 4,5 - 9 ml)Gerade zu Beginn der Behandlung einer Verstopfung sind häufig größere Dosen des Arzneimittels erforderlich. Im Allgemeinen kann diese etwas höhere Anfangsdosis nach 3 - 4 Tagen vermindert werden.Bei portokavaler Enzephalopathie, d.h. bei Beeinträchtigung der Hirnfunktion im Rahmen einer LebererkrankungErwachseneZu Beginn der Behandlung einer portokavalen Enzephalopathie sollten Erwachsene 3 bis 4-mal täglich 5 - 10 g (entsprechend 7,5 - 15 ml) einnehmen. Anschließend sollte die Dosis langsam und vorsichtig auf 3 bis 4 mal täglich 20 - 30 g ( entsprechend 30 - 45 ml) gesteigert werden. Das Ziel sollte dabei die Entleerung von zwei bis drei weichen Stühlen pro Tag sein.KinderFür die Anwendung bei Kindern sind keine Angaben vorhanden. Dauer der AnwendungDie Behandlungsdauer richtet sich nach der Entwicklung des jeweiligen Krankheitsbildes.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenWurde das Arzneimittel in zu großen Mengen eingenommen, können Übelkeit, Erbrechen, Durchfälle und Verluste an Wasser und Elektrolyten (vor allem von Kalium und Natrium) auftreten, die gegebenenfalls durch eine medikamentöse Therapie ausgeglichen werden müssen.Informieren Sie Ihren Arzt, wenn bei einer Überdosierung solche Beschwerden auftreten. Dieser wird dann auch über eventuell einzuleitende Behandlungsmaßnahmen entscheiden. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenAuch bei richtiger Einnahme der empfohlenen Dosis kann es einige Zeit dauern, bis sich die gewünschte Wirkung einstellt.Sollten Sie zu wenig eingenommen haben, so kann sich die Zeit bis zum Wirkungseintritt verlängern der Behandlungserfolg kann dann aber auch ganz ausbleiben.Haben Sie einmal die Einnahme einer Dosis des Arzneimittels vergessen, fahren Sie bitte mit der Therapie wie empfohlen fort, ohne selbstständig die Dosis zu erhöhen! In Zweifelsfällen fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat! Wenn Sie die Einnahme abbrechenUnterbrechen Sie die Behandlung mit dem Präparat oder beenden Sie die Einnahme vorzeitig, so müssen Sie damit rechnen, dass sich die gewünschte Wirkung nicht einstellt bzw. das Krankheitsbild sich wieder verschlechtert. Nehmen Sie deshalb bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie die Behandlung beenden oder

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 18.05.2018
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe