Angebote zu "Desinfektion" (108 Treffer)

Kategorien

Shops

Antiseptica Kombi Flächendesinfektion, Formalde...
Highlight
14,25 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Flüssiges Konzentrat zur Reinigung und Desinfektion von Medizinprodukten und Oberflächen jeder Art Formaldehyd - frei Viruzid wirksam wirksam schon nach 5 min besonders wirtschaftlich in der Anwendung durch niedrigste Einsatzkonzentrationen Wirkstoffe in 100 ml: 8,0 g Glutaraldehyd 5,0 g Benzalkoniumchlorid 3,0 g Didecyldimethylammoniumchlorid Zertifikate/ Listungen: VAH/ÖGHMP Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Produktbeschreibung, dem Datenblatt oder der Betriebsanweisung.

Anbieter: hygi
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset...
25,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset + Sagrotan Wäsche-hygienespüler Desinfektion (Packungsgröße: 1 stk)Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset + Sagrotan Wäsche-hygienespüler Desinfektion (Packungsgröße: 1 stk) ist als Set eine hervorragende Ergänzung Ihrer Pilztherapie und stellt die kombinierte Anwendung dar. Denn oftmals ist die Pilzbehandlung auf der Haut nicht ausreichend. Auch in Kleidungsstücken und Textilien, die in Kontakt mit den infizierten Hautpartien kamen, können sich Pilzerreger festgesetzt haben.Haut ablösen. Um Schmerzen zu vermeiden ist eine frühzeitige Behandlung des Nagelpilzes essentiell. Anwendungsgebiet von Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset (Packungsgröße: 2.5 ml):Die ersten Anzeichen von Nagelpilz erkennen und effektiv behandeln - mit Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset (Packungsgröße: 2.5 ml).Eine Infektion mit Nagelpilz kann grundsätzlich jeden treffen. Ausgelöst werden die Beschwerden häufig durch zu enges Schuhwerk und die Übertragung in warmen und feuchten Umgebungen, wie zum Beispiel im Schwimmbad oder in der Sauna. Nagelpilz ist hoch ansteckend und muss medizinisch versorgt werden, da sich der Nagel nicht von alleine regeneriert.Durch aufmerksame Beobachtung der Finger- und Fußnägel fallen die ersten Anzeichen einer Nagelpilzerkrankung ? medizinisch Onychomykose genannt- schnell ins Auge. Erkrankte Nägel sind spröde und fallen durch weißlich-gelbe Verfärbungen oder graubraune Streifen an der Seite oder der oberen Hälfte des Nagels auf. Bei fortschreitender Nagelpilzerkrankung können sich die Nägel verformen, verdicken oder, im schlimmsten Falle, kann sich die Nagelplatte von der Haut ablösen. Um Schmerzen zu vermeiden ist eine frühzeitige Behandlung des Nagelpilzes essentiell. Anwendungsgebiet von Sagrotan Wäsche-hygienespüler Desinfektion (Packungsgröße: 1 l):Sagrotan Wäsche-hygienespüler Desinfektion (Packungsgröße: 1 l) entfernt 99,9% der Pilze/ Bakterien und schützt somit vor Pilzinfektionen und Wiederansteckung. Entfernt 99,9% der Bakterien, spezielle Viren und Pilze Hilft die Infektionskette von Pilzerkrankungen zu unterbrechen Gegen Fußpilzerreger, Nagelpilzerreger und Grippeerreger Ab 20°C aktiv Lavendelduft Biozidproduktevorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesenWirkungsweise von Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset + Sagrotan Wäsche-hygienespüler Desinfektion (Packungsgröße: 1 stk)Wirkungsweise von Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset (Packungsgröße: 2.5 ml):Einfache Behandlung von Nagelpilz mit dem Wirkstoff Amorolfin.Solange die Nagelpilzerkrankung nur einen oder zwei Nägel betreffen und die Erkrankung lediglich den oberen und seitlichen Rand des Nagels betrifft empfiehlt sich eine lokal anzuwendende Nagelpilz Therapie, z.B. mit einem Medikament und dem Wirkstoff Amorolfin.Dies ist ein Antimykotikum, also ein pilzabtötendes Arzeneimittel. Der Wirkstoff dringt tief in den Nagel ein und bekämpft die Pilze auch im Nagelbett. Gleichzeitig wird der Wirkstoff nur einmal wöchentlich in Form einer klaren und farblosen bis hellgelben Lösung.Komplette Nagelpilz Behandlung in einem Set ? in nur drei Schritten.Das Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset enthält alles, was Sie für die erfolgreiche Behandlung eines frühen Stadiums von Nagelpilz benötigen. Neben dem wasserfesten und transparenten Nagellack mit dem Wirkstoff Amorolfin enthält das Set praktische Einwegnagelfeilen, Alkoholtupfer zum reinigen und entfetten der Nägel, sowie einen Spatel zum einfachen und gleichmäßigen Auftragen des Nagellackes. Wirkungsweise von Sagrotan Wäsche-hygienespüler Desinfektion (Packungsgröße: 1 l):Sagrotan Wäsche-hygienespüler Desinfektion (Packungsgröße: 1 l) von Sagrotan entfernt 99,9% der Pilze/ Bakterien und schützt somit vor Pilzinfektionen und Wiederansteckung:Fuß-und Nagelpilz ist ansteckend. Der Sagrotan Wäsche-Hygienespüler entfernt bei Handwäsche Pilzerreger aus der Wäsche um die Infektionskette zu unterbrechen und hilft Pilzverbreitung entgegen zu wirken. Entfernt bei Handwäsche 99,9% der Pilze und Bakterien, selbst bei Temperaturen unter 30 °C. Der Sagrotan Wäsche-Hygienespüler entfernt bei Maschinenwäsche schlechte Gerüche und 99,9% der Bakterien.Sagrotan ist der Nr. 1* Experte in der Desinfektion, dem Millionen mit der Gesundheit ihrer Familie vertrauen. Sagrotan Desinfektionsprodukte entfernen 99,9% der Bakterien, Pilze und spezielle Viren. Was zurückbleibt ist hygienische Frische und die Sicherheit, dass alles sorglos sauber ist ?ob Zuhause oder Unterwegs. Sagrotan bietet ein breites Sortiment für verschiedene Anwendungsbereiche, in praktischen Formaten. Ihr bewährter Helfer um fit und aktiv zu bleiben, wenn das Leben Sie aufhalten will.*Quelle: Nielsen, Market Tracker, Desinfektionsmittel (ohne Eigenmarken), Deutschland, MAT Juni 2018 Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenAmorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset (Packungsgröße: 2.5 ml) besteht aus:wasserfesten und transparenten Nagellack mit dem Wirkstoff Amorolfinpraktische EinwegnagelfeilenAlkoholtupfer zum reinigen und entfetten der NägelSpatel zum einfachen und gleichmäßigen Auftragen des Nagellackes Inhaltsstoffe pro 100 ml von Sagrotan Wäsche-hygienespüler Desinfektion (Packungsgröße: 1 l):100 g Flüssigkeit enthalten 1,44 g Didecyldimethyl-ammoniumchlorid(DDAC (C8-10)), 0,96 g Alkyl-(C12-18)-dimethylbenzyl-ammoniumchlorid(ADBAC (C12-18)), GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe sollte das Produkt nicht verwendet werden.DosierungAnwendungsempfehlung von Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset (Packungsgröße: 2.5 ml):Schritt 1: Feilen Sie die erkrankten Nagelbereiche mit der Einwegfeile ab.Schritt 2: Reinigen Sie den Nagel mit dem beiliegenden Reinigungstupfer.Schritt 3: Tragen Sie den Nagellack gleichmäßig mit dem Spatel auf den Nagel auf und lassen Sie ihn trocknen. Abschließend reinigen Sie den Spatel mit dem Tupfer.Genaue detaillierte Anleitung siehe Packungsbeilage. FAQWie lange dauert die Behandlung mit dem Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset?Die Behandlung einer leichten Nagelpilzinfektion dauert gewöhnlich bei Fingernägeln 6 Monate, bei Fußnägeln 9 bis 12 Monate ? ohne Unterbrechung und so lange, bis die erkrankten Nägel komplett herausgewachsen sind. Falls nach 3 Monaten keine Verbesserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.Wie ist der Wirkstoff im Nagelset dosiert?Ein Fläschchen mit 2,5 ml Inhalt enthält 55,74 mg Amorolfinhydrochlorid (entsprechend 50 mg Amorolfin) je 1 ml Nagellack.Ab welchem Alter ist das Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset geeignet?Das Set ist zur Anwendung für Erwachsene ab 18 Jahren bestimmt.Sieht man den Nagellack auf den Nägeln?Nein, die Lösung ist klar und farblos bis hellgelbWie sollte man das Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset aufbewahren?Das Nagelset darf nicht über 30 ?C gelagert werden. Die Flasche ist fest verschlossen und aufrecht aufzubewahren.Wie kann man einer Nagelpilzinfektion vorbeugen?Vermeiden Sie es, in öffentlichen Bädern oder Duschen barfuß zu laufen. Waschen und trocknen Sie Ihre Füße stets gründlich ab und cremen Sie sie ein. Tragen Sie gut sitzende, atmungsaktive Schuhe. Waschen Sie die Kleidung, die mit Ihren Nägeln in Berührung kommt, bei mindestens 60 ?C, idealerweise zusammen mit einem Hygienespüler. Anwendungsempfehlung von Sagrotan Wäsche-hygienespüler Desinfektion (Packungsgröße: 1 l):In der Waschmaschine: Um 99,9% der Bakterien zu entfernen geben Sie 2 Kappen in das WeichspülerfachIhrer Waschmaschine.Von Hand: Geben Sie 1 Kappe in 2,5L Wasser mit einer Temperatur ab 15°C. Einwirkzeit = 10 Minuten.Bei Verdacht auf Viren* und Pilze**: Geben Sie 1 Kappe in 2,5L Wasser mit einer Temperatur ab 15°C. Einwirkzeit = 15 Minuten. HinweiseWarnhinweise: Sagrotan Wäsche-hygienespüler Desinfektion: Enthält DDAC(C8-10)/ADBAC (C12-18). Verursacht schwere Augenschäden. Kann allergische Hautreaktionen verursachen. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen.BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser waschen. Bei Hautreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. Inhalt/Behälter gemäß den lokalen/regionalen Vorschriften der Entsorgung zuführen.Biozidproduktevorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.Ähnliche Suchbegriffe: hautpilz hautpilz behandlung hautpilz ansteckend hautpilz bekämpfen hautpilz entfernen hautpilz hefepilz hautpilz mittel hautpilz symptome hautpilz schwitzen hautpilz übertragung hautpilz übertragbar hautpilz vorbeugen hautpilz wäsche waschen hautpilz 60 grad nagelpilz nagelpilz behandeln nagelpilz mittel nagelpilz ansteckend nagelpilz infektion nagelpilz pflege nagelpilz prophylaxe nagelpilz übertragung viren abtöten viren bekämpfen viren erkältung viren desinfektionsmittel virusinfektion virus durchfall virus durchfall erbrechen virus grippe virus vermehrung grippewelle grippe grippe ansteckend grippe durchfall grippe erkältung grippe prävention wäsche desinfektion wäschedesinfektion wäschehygiene wäsche hygiene desinfektionsmittel wäsche duft frische in der waschmaschine kindertextilien handtücher reisewäsche reduziert bakterien entfernt Bakterien lavendel Apotheke Edition Grippeerreger Infektionskette unterbrechen läuse läuse behandlung läuse kinder läuse im haar läuse auf dem kopf läuse bei kindern läuse bettwäsche läuse desinfektion läuse entfernen läuse textilien läuse vernichten fußpilz fußpilz behandeln fußpilz ansteckend fußpilz desinfektionsmittel fußpilz entfernen fußpilz gegenmittel fußpilz unbehandelt fußpilz übertragung fußpilz übertragbar fußpilz vorbeugen scheidenpilz scheidenpilz behandeln scheidenpilz vorbeugen scheidenpilz ansteckend scheidenpilz behandlung scheidenpilz ausfluss scheidenpilz erreger scheidenpilz geruch scheidenpilz infektion scheidenpilz linderung scheidenpilz therapie scheidenpilz übertragung scheidenpilz übertragbar, sagrotan sakrotan sagrotan med dettol sagrotan desinfektion sagrotan hygienespülersagrotan hygienespüler sagrotan hygienespüler apotheken edition sagrotan hygienespüler lavendel sagrotan wäsche-hygienespüler sagrotan wäsche-hygienespüler apotheken edition sagrotan wäsche-hygienespüler Lavendel sagrotan babywäsche sagrotan bei nagelpilz sagrotan bakterien sagrotan dettol sagrotan und dettol sagrotan für waschmaschine sagrotan fußpilz sagrotan für wäsche sagrotan gegen virensagrotan gegen läuse sagrotan konzentrat sagrotan konzentrat apotheke sagrotan med nagelpilz sagrotan med fußpilz sagrotan produkte sagrotan pilze sagrotan pilzinfektion sagrotan und weichspüler sagrotan viren sagrotan wäsche desinfektion nagelpilz hausmittel fußnagelpilz mittel gegen nagelpilznagelpilz medikamentnagelsetamorolfincanesten nagelpilzbestes mittel gegen starken nagelpilzfignernagelpilznagelpilz anfangsstadiumwas hilft gegen nagelpilznagelpilz erkennengegen nagelpilznagellack gegen nagelpilznagelpilz fingernagelpilz mittelnagelpilz symptomenagelpilz fußnagelpilz nagellackwie sieht nagelpilz ausAmorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset + Sagrotan Wäsche-hygienespüler Desinfektion (Packungsgröße: 1 stk) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Lysoform Hospisept®- Tuch Desinfektionstücher, ...
Highlight
9,85 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Hospisept®- Tuch ZUSAMMENSETZUNG 1 Feuchttuch enthält durchschnittlich: 1,1 g Propan-1-ol, 0,32 g Ethanol 96 %, Butan-2-on, Dibutyladipat, Gereinigtes Wasser. ANWENDUNGSGEBIETE Zur Desinfektion und Reinigung von Kleinflächen aller Art in Krankenhäusern, Sanatorien, Heimen, Arztpraxen, im Rettungsdienst usw. Einsetzbar überall dort, wo nicht gesprüht werden kann und schnelle Abtrocknung wichtig ist. ANWENDUNG/DOSIERUNGSANLEITUNG Fläche abreiben und das Präparat bis zur Abtrocknung (ca. 5 Min.) einwirken lassen. Hygienische Händedesinfektion: 30 Sek. Hände vollständig benetzt lassen (ggfs. 2 Tücher nehmen). begrenzt viruzid* inkl. HBV/HCV/HIV und Rotavirus: 30 Sek. Adenovirus: 1 Min. Polyomavirus (SV 40): 5 Min. *gem. RKI-Empfehlung BG-Blatt 01/2004. EIGENSCHAFTEN Überall einsetzbar, wo nicht gesprüht werden kann und schnelle Abtrocknung wichtig ist. Breites Wirkungsspektrum: Gegen Bakterien (inkl. Tbc), Pilze, behüllte Viren und Rotaviren. Einzeln

Anbieter: hygi
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
DL GD4520-HCK1 - Barcodescanner, 2D, Gryphon I ...
275,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Effizientes 2D-Scanning im Klinik- und Pflege-Alltagkabelgebundener 2D-Scanner für das GesundheitswesenUSB-Anschluss oder Multi-Interface (USB, RS232 & Tastaturweiche)hygienisches Gehäuse verkraftet häufige Desinfektionwarmweiße Beleuchtung mit praktischem ZielfensterMit dem Gryphon 4500-HC hat Datalogic einen kabelgebundenen Premium-Handscanner für Krankenhäuser, Labore, Pflegeheime, Apotheken und andere Gesundheitseinrichtungen entwickelt. Er sticht vor allem durch sein Design hervor, das stylische und elegante Konturen mit hervorragender Ergonomie verbindet. Das antimikrobiell behandelte Gehäuse lässt regelmäßige Desinfektion unbeeindruckt über sich ergehen, selbst beim Einsatz sehr scharfer Mittel. Der Scanner ist mit zwei verschiedenen Schnittstellen verfügbar: reine USB- Anbindung oder Multi-Interface mit USB, RS232 und Tastaturweiche.Ein weiteres auffälliges Merkmal des Gryphon 4500-HC ist seine weiße Beleuchtung, die nicht nur die Augen des Betrachters schont, sondern auch optimal zur Erfassung farbiger Barcodes geeignet ist. Vier Lichtpunkte und ein Fadenkreuz im Scanfeld bieten gut sichtbare Hilfestellung beim Zielen. Fügen Sie noch hohe Bewegungstoleranz hinzu, und das Ergebnis ist ein Scanner, der Barcodes selbst unter ungünstigen Bedingungen schnell erfasst – und zwar 1D- wie 2D- und optional auch Digimarc-Barcodes. Mit seiner intuitiven und unkomplizierten Bedienung ist der Gryphon 4500-HC ein echter Aktivposten, insbesondere im hektischen Alltag des Gesundheitswesens.(Das Kit beinhaltet den Scanner und das USB-Kabel 90A052278)

Anbieter: reichelt elektronik
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Dr. Schumacher CLEANISEPT® WIPES forte Desinfek...
Highlight
18,15 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Dr. Schumacher CLEANISEPT® WIPES forte Alkoholfreie Tücher zur Desinfektion von Ultraschallsonden. bakterizid inkl. MRSA, levurozid gem. VAH/DGHM viruzid gem. RKI/DVV inkl. Polio-, Adeno-, Papova/Polyoma-, Vaccinia-Viren sowie HBV/HIV/HCV/Infl uenza-/Grippe-Viren zur viruziden Desinfektion von Ultraschallsonden für und abdominale Untersuchungen Präparatetyp: Alkoholfreie, gebrauchsfertige Tücher zur viruziden Desinfektion und Reinigung von Ultraschallsonden für transvaginale und abdominale Untersuchungen CLEANISEPT® WIPES forte in der praktischen Spenderdose sind gebrauchsfertig, einzeln entnehmbar und schnell einsatzbereit. Die Tränkflüssigkeit von CLEANISEPT® WIPES forte ist alkoholfrei und enthält weder Aldehyde noch Phenole. Mikrobiologische Wirksamkeit von CLEANISEPT® WIPES forte: bakterizid (inkl. MRSA) levurozid viruzid gem. RKI-Empfehlung (inkl. Polio-, Adeno-, Papova-/Polyoma-, Vaccinia-Viren sowie HBV,

Anbieter: hygi
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Sagrotan Arztseife zur Handhygiene flüssig
2,89 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Sagrotan Arztseife zur Handhygiene flüssig (Packungsgröße: 250 ml)Sagrotan Arztseife zur Handhygiene flüssig (Packungsgröße: 250 ml) als Flüssigseife von aus dem Hause Sagrotan ist sanft zur Haut und stark gegen Bakterien. Die Formel bietet eine gelungene Kombinationaus Pflege und täglichen Schutz. Sie hinterlässt ein geschmeidiges Hautgefühl und reinigt hygienisch.Bietet eine hygienische Reinigung für Ihre HändeGelungene Kombination aus Pflege und täglichem SchutzStark gegen Bakterien0% Silikone, 0% Mineralöle, 0% ParabeneWirkungsweise von Sagrotan Arztseife zur Handhygiene flüssig (Packungsgröße: 250 ml)Sagrotanist seit über 100 Jahren Ihr Experte für hygienische Sauberkeit und den Schutz Ihrer Familie, jeden Tag. Unser Anspruch ist es, einen Beitrag zu einem gesunden Leben zu leisten. Damit Sie sich in Ihrem Zuhause geschützt fühlen und sich sorgenfrei den wichtigen Dingen des Lebens widmen können.Sagrotan Seifen sind sanft zur Haut und stark gegen Bakterien. Sie spenden Feuchtigkeit, duften wunderbar und reinigen hygienisch. Dabei enthalten sie 0% Silikone, 0% Mineralöle und 0% Parabene. Die Hautverträglichkeit ist dermatologisch bestätigt. Das Sortiment bietet Ihnen eine tolle Abwechslung ?und immer die Sicherheit, dass ihre Hände hygienisch sauber sind.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenInhaltsstoffe des Sagrotan Arztseife zur Handhygiene flüssig (Packungsgröße: 250 ml):Aqua, Ammonium LaurylSulfate, SodiumLaurethSulfate, Glycerin, SodiumChloride, CocamideMEA, Parfum, CitricAcid, SalicylicAcid, TetrasodiumEDTA, Magnesium Nitrate, Methylchloroisothiazolinone, Magnesium Chloride, Methylisothiazolinone, Cl 42090GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungAnwendungsempfehlung des Sagrotan Arztseife zur Handhygiene flüssig (Packungsgröße: 250 ml):Bei gesicherter Verschlusskappe den Pumpkopfgegen den Uhrzeigersinn bis zur Entriegelung drehen. Halten Sie Ihre feuchten Hände unter die Spenderöffnung und drücken Sie den Spender manuell, Seifenmenge wird dosiert abgegeben. Mit Wasser aufschäumen und Hände gründlich einseifen, einschließlich Nägel und Daumen. Anschließend Hände gründlich mit Wasser abspülen und trocknen.HinweiseÄhnliche Suchbegriiffe: Seifen, Flüssigseife, Seife, Handseife, Sagrotan, Sensitiv, Sagrotan, Pflegend, Seife,Bakterien, Handdesinfektion, Desinfektion Hände, hygienische Hände, Arztseife, Apotheken Edition, silikonfrei, mineralölfrei, parabenfrei, hygienische Reinigung, Pflege, täglicher Schutz, sanft zur HautSagrotan Arztseife zur Handhygiene flüssig (Packungsgröße: 250 ml) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
MyClean® FD Flächendesinfektion, Konzentrat zur...
Aktuell
12,80 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Alkohlfreies Konzentrat zur Flächendesinfektion. Aldehydfrei Besonders hohe Materialverträglichkeit (auch für Acrylglas geeignet) Gute Reinigungsleistung Noro-Virus- und MRSA-wirksam Kompatibel mit MyClean® Wipes Vliestuchrollen (4-Felder-Test) HACCP-Verkehrsfähigkeitsbescheinigung Anwendung: Zur Desinfektion von wischbeständigen Objektoberflächen und medizinischem Inventar, auch für empfindliche Oberflächen wie z.B. Acrylglas, Pflegewannen etc. geeignet. Eigenschaften: Schnell und umfassend bakterizid, fungizid, tuberkulozid, begrenzt viruzid, (inkl. HBV/HIV, BVDV(HCV), sowie Vaccinia-Viren), gemäß aktueller Empfehlung des RKI Wirksam gegen Noro-, Rota- und SV40-Viren MRSA wirksam Sehr gute Reinigungsleistung Sehr wirtschaftlich aufgrund niedriger Anwendungskonzentrationen Sehr gute Materialverträglichkeit Geeignet für zentrale und dezentrale Dosieranlagen VAH-gelistet HACCP-Verkehrsfähigkeitsbescheinigung Anwendungskonzentrationen und

Anbieter: hygi
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Betaisodona® Lösung
4,32 € *
ggf. zzgl. Versand

Betaisodona® Lösung Was ist Betaisodona Lösung und wofür wird es angewendet? Betaisodona Lösung ist ein keimtötendes Mittel (Antiseptikum) zur Anwendung auf Haut, Schleimhaut und Wunden. Betaisodona Lösung wird einmalig angewendet zur Desinfektion der intakten äußeren Haut oder Antiseptik der Schleimhaut wie z.B. vor Operationen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen und Blasenkatheterisierungen. Betaisodona Lösung wird wiederholt, zeitlich begrenzt angewendet zur antiseptischen Wundbehandlung (z.B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre) bei Verbrennungen, infizierten und superinfizierten Hauterkrankungen sowie zur chirurgischen Händedesinfektion. Wie ist Betaisodona Lösung anzuwenden? Wenden Sie Betaisodona Lösung immer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Dosierung Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird Betaisodona Lösung üblicherweise in folgenden Verdünnungen und mit folgenden Einwirkungszeiten angewendet: Zur Hautdesinfektion oder Schleimhautantiseptik z.B. vor operativen Eingriffen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen, Blasenkatheterisierungen ist Betaisodona Lösung unverdünnt anzuwenden. Bei der Desinfektion talgdrüsenarmer Haut beträgt die Einwirkungszeit vor z.B. Injektionen, Punktionen und Blutentnahmen mindestens 1 Minute, vor operativen Eingriffen mindestens 3 Minuten. Bei der Desinfektion talgdrüsenreicher Haut beträgt die Einwirkungszeit mindestens 10 Minuten. Die Haut ist während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht zu halten. Bei der chirurgischen Händedesinfektion wird Betaisodona Lösung unverdünnt in die Hände eingerieben, die Einwirkungszeit beträgt 5 Minuten. Die Hände müssen während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht gehalten werden. Zur antiseptischen Wundbehandlung wird Betaisodona Lösung unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen. In der antiseptischen Oberflächentherapie von Verbrennungswunden wird Betaisodona Lösung in der Regel unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen. Für antiseptische Spülungen, Waschungen und Bäder kann Betaisodona Lösung verdünnt werden. Als Richtwerte werden folgende Verdünnungen empfohlen: Spülungen im Rahmen der Wundbehandlung (z.B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre, Brand) und Vorbeugung einer Entzündung vor, während und nach Operationen 1:2 bis 1:20, antiseptische Waschungen 1:2 bis 1:25, antiseptische Teilbäder ca. 1:25, antiseptische Vollbäder ca. 1:100. Art der Anwendung Betaisodona Lösung ist unverdünnt und in Verdünnungen zur äußerlichen Anwendung bestimmt. Zur Verdünnung eignet sich normales Leitungswasser. Wenn angenäherte Isotonie erwünscht ist, können physiologische Kochsalzlösung oder Ringerlösung verwendet werden. Die Verdünnungen sind stets frisch herzustellen und alsbald zu verbrauchen. Betaisodona Lösung ist bis zur vollständigen Benetzung auf die zu behandelnde Stelle aufzutragen. Der beim Eintrocknen sich bildende, antiseptisch wirkende Film lässt sich mit Wasser leicht abwaschen. Die Braunfärbung von Betaisodona Lösung ist eine Eigenschaft des Präparates und zeigt seine Wirksamkeit an. Eine zunehmende Entfärbung weist auf ein Nachlassen der Wirksamkeit des Präparates hin. Bei vollständiger Entfärbung ist keine Wirksamkeit mehr gegeben. Wenn Sie eine weitgehende Entfärbung der Lösung bemerken, sollten Sie Betaisodona Lösung erneut auftragen. Zur Herstellung antiseptischer Vollbäder sollte erst Wasser in die Wanne gelassen werden und danach die erforderliche Menge Betaisodona Lösung, um Verfärbungen der Wanne durch Entwicklung iodhaltiger Dämpfe zu vermeiden. Da sich Iod als gelber Niederschlag in der Umgebung finden kann, wird eine sofortige Reinigung der Wanne empfohlen Bei der Hautdesinfektion vor Operationen ist eine 'Pfützenbildung“ unter dem Patienten wegen möglicher Hautreizungen zu vermeiden. Dauer der Anwendung Betaisodona Lösung kann ein- bis mehrmals täglich angewendet werden. Bei wiederholter Anwendung richtet sich die Häufigkeit und Dauer der Anwendung nach dem vorliegenden Anwendungsgebiet. Die Anwendung sollte so lange fortgeführt werden, wie noch Anzeichen einer Entzündung bestehen. Sollten sich nach einer mehrtägigen (2 bis 5 Tage), regelmäßigen Anwendung Ihre Beschwerden nicht gebessert haben, oder sollten nach Abschluss der Behandlung erneut Beschwerden auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Hinweis Betaisodona Lösung ist im Allgemeinen aus Textilien und anderen Materialien mit warmem Wasser und Seife auswaschbar. In hartnäckigen Fällen helfen Ammoniak (Salmiakgeist) oder Fixiersalz (Natriumthiosulfat). Beides ist in Apotheken oder Drogerien erhältlich. Was Betaisodona Lösung enthält Der Wirkstoff ist: Povidon-Iod 100 ml Betaisodona Lösung enthalten 10 g Povidon-Iod mit einem Gehalt von 11% verfügbarem Iod. Das mittlere Molekulargewicht von Povidon beträgt etwa 40.000. Die sonstigen Bestandteile sind: Glycerol, Nonoxinol 9, Dinatriumhydrogenphosphat, wasserfreie Citronensäure (Ph.Eur.), Natriumhydroxid, Kaliuimiodat, gereinigtes Wasser

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Lysoformin® Plus-Schaum, Desinfektions- und Rei...
Unser Tipp
19,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Lysoformin® Plus-Schaum Gebrauchsfertig ZUSAMMENSETZUNG 100 g Lysoformin Plus-Schaum enthalten: 0,18 g Polyhexamethylene biguanide . HCl, 0,46 g Bis-(3-aminopropyl) dodecylamine, 0,10 g Didecyldimethylammoniumchloride, Duftstoffe ANWENDUNGSGEBIETE Schnellwirkendes Desinfektionsmittel für medizinisches Inventar im Sinne des Medizinproduktegesetzes (MPG). Auch für andere wasserbeständige Flächen geeignet. ANWENDUNG/DOSIERUNGSANLEITUNG Gebrauchsfertige Lösung. Die zu desinfizierenden Flächen und Gegenstände einschäumen und einwirken lassen. Dann mit einem sauberen, feuchten Tuch nachwischen oder Lysoformin® Plus-Schaum unverdünnt auf ein Einmaltuch geben und Oberflächen damit abwischen. Einwirkzeit: 5 Minuten. begrenzt viruzid* inkl. HBV/HCV/HIV 5 Min. Polyomavirus (SV 40) 15 Min. *gem. RKI-Empfehlung BG-Blatt 01/2004. EIGENSCHAFTEN bekämpft Bakterien (inkl. Tbc), Pilze und behüllte Viren optimale Benetzung der Flächen und damit schonende und sichere Desinfektion

Anbieter: hygi
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Betaisodona Lösung
6,29 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Betaisodona Lösung (Packungsgröße: 30 ml)Das Präparat ist ein keimtötendes Mittel (Antiseptikum) zur Anwendung auf Haut, Schleimhaut und Wunden.Die Lösung wird einmalig angewendet zur Desinfektion der intakten äußeren Haut oder Antiseptik der Schleimhaut wie z. B. vor Operationen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen und Blasenkatheterisierungen.Die Lösung wird wiederholt, zeitlich begrenzt angewendet zur antiseptischen Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre) bei Verbrennungen, infizierten und superinfizierten Hauterkrankungen sowie zur chirurgischen Händedesinfektion.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten100 mg Povidon iod11 mg IodCitronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Dinatrium hydrogenphosphat Hilfstoff (+)Glycerol Hilfstoff (+)Kalium iodat Hilfstoff (+)Natrium hydroxid Hilfstoff (+)Nonoxinol-9 Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDie Lösung darf nicht angewendet werden:bei einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) oder einer anderen bestehenden (manifesten) Schilddrüsenerkrankung,bei der sehr seltenen chronischen Hautentzündung Dermatitis herpetiformis Duhring,während und bis zum Abschluss einer Strahlentherapie mit Jod (Radio-Iod-Therapie) oder wenn bei Ihnen eine solche Behandlung geplant ist,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile der Lösung sind.DosierungWenden Sie die Lösung immer genau nach dieser Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.DosierungFalls vom Arzt nicht anders verordnet, wird die Lösung üblicherweise in folgenden Verdünnungen und mit folgenden Einwirkungszeiten angewendet:Zur Hautdesinfektion oder Schleimhautantiseptik z. B. vor operativen Eingriffen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen, Blasenkatheterisierungen ist die Lösung unverdünnt anzuwenden.Bei der Desinfektion talgdrüsenarmer Haut beträgt die Einwirkungszeit vor z. B. Injektionen, Punktionen und Blutentnahmen mindestens 1 Minute, vor operativen Eingriffen mindestens 3 Minuten. Bei der Desinfektion talgdrüsenreicher Haut beträgt die Einwirkungszeit mindestens 10 Minuten. Die Haut ist während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht zu halten.Bei der chirurgischen Händedesinfektion wird die Lösung unverdünnt in die Hände eingerieben, die Einwirkungszeit beträgt 5 Minuten. Die Hände müssen während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht gehalten werden.Zur antiseptischen Wundbehandlung wird die Lösung unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen.In der antiseptischen Oberflächentherapie von Verbrennungswunden wird die Lösung in der Regel unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen.Für antiseptische Spülungen, Waschungen und Bäder kann die Lösung verdünnt werden. Als Richtwerte werden folgende Verdünnungen empfohlen:Spülungen im Rahmen der Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre, Brand) und Vorbeugung einer Entzündung vor, während und nach Operationen 1 : 2 bis 1 : 20,antiseptische Waschungen 1 : 2 bis 1 : 25,antiseptische Teilbäder ca. 1 : 25, antiseptische Vollbäder ca. 1 : 100.Mengenbeispiele für die Erstellung der entsprechenden VerdünnungenVerdünnung: 1:2Menge Lösung in ml: 5Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 10Verdünnung: 1:20Menge Lösung in ml: 5Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 100Verdünnung: 1:25Menge Lösung in ml: 4Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 100Verdünnung: 1:100Menge Lösung in ml: 10Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 1000 (= 1 Liter) Dauer der AnwendungDie Lösung kann ein- bis mehrmals täglich angewendet werden. Bei wiederholter Anwendung richtet sich die Häufigkeit und Dauer der Anwendung nach dem vorliegenden Anwendungsgebiet.Die Anwendung sollte so lange fortgeführt werden, wie noch Anzeichen einer Entzündung bestehen.Sollten sich nach einer mehrtägigen (2 bis 5 Tage), regelmäßigen Anwendung Ihre Beschwerden nicht gebessert haben, oder sollten nach Abschluss der Behandlung erneut Beschwerden auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenBitte lesen Sie Kategorie "Nebenwirkungen".EinnahmeDie Lösung ist unverdünnt und in Verdünnungen zur äußerlichen Anwendung bestimmt.Zur Verdünnung eignet sich normales Leitungswasser. Wenn angenäherte Isotonie erwünscht ist, können physiologische Kochsalzlösung oder Ringerlösung verwendet werden.Die Verdünnungen sind stets frisch herzustellen und alsbald zu verbrauchen.Die Lösung ist bis zur vollständigen Benetzung auf die zu behandelnde Stelle aufzutragen. Der beim Eintrocknen sich bildende, antiseptisch wirkende Film lässt sich mit Wasser leicht abwaschen.Die Braunfärbung der Lösung ist eine Eigenschaft des Präparates und zeigt seine Wirksamkeit an. Eine zunehmende Entfärbung weist auf ein Nachlassen der Wirksamkeit des Präparates hin. Bei vollständiger Entfärbung ist keine Wirksamkeit mehr gegeben. Wenn Sie eine weitgehende Entfärbung der Lösung bemerken, sollten Sie die Lösung erneut auftragen.Zur Herstellung antiseptischer Vollbäder sollte erst Wasser in die Wanne gelassen werden und danach die erforderliche Menge Lösung, um Verfärbungen der Wanne durch Entwicklung iodhaltiger Dämpfe zu vermeiden. Da sich Iod als gelber Niederschlag in der Umgebung finden kann, wird eine sofortige Reinigung der Wanne empfohlen.Bei der Hautdesinfektion vor Operationen ist eine ?Pfützenbildung" unter dem Patienten wegen möglicher Hautreizungen zu vermeiden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlichFalls Sie an Schilddrüsenerkrankungen leiden oder bei Ihnen ein Kropf besteht, sollten Sie die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes über längere Zeit und großflächig anwenden (z. B. über 10% der Körperoberfläche und länger als 14 Tage).Auch nach Beendigung der Therapie (bis zu 3 Monate) ist auf Frühsymptome einer möglichen Schilddrüsenüberfunktion zu achten und ggf. die Schilddrüsenfunktion zu überwachen.Bei Anwendung der Lösung im Rahmen der Hautdesinfektion vor Operationen "Pfützenbildung" unter dem Patienten vermeiden, da ein längerer Hautkontakt mit der nicht abgetrockneten Lösung in seltenen Fällen schwere verbrennungsähnliche Hautreaktionen auslösen kann.Bei Anwendung der Lösung im Rachenbereich ist ein Verschlucken zu vermeiden, da anderenfalls Atembeschwerden bis hin zu einer Lungenentzündung auftreten können.Ältere MenschenDa ältere Menschen häufiger an Funktionsstörungen der Schilddrüse leiden, sollte bei älteren Menschen (>/= 65 Jahren) eine großflächige und längerfristige Anwendung der Lösung nur nach ausdrücklicher Anweisung des Arztes erfolgen.Gegebenenfalls ist die Schilddrüsenfunktion zu überwachen.Neugeborene und SäuglingeBei Neugeborenen und Säuglingen bis zum Alter von 6 Monaten ist die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anzuwenden. Eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion ist notwendig.Eine Aufnahme der Lösung durch den Säugling beim Stillen muss vermieden werden.HinweisDie Lösung ist im Allgemeinen aus Textilien und anderen Materialien mit warmem Wasser und Seife auswaschbar. In hartnäckigen Fällen helfen Ammoniak (Salmiakgeist) oder Fixiersalz (Natriumthiosulfat). Beides ist in Apotheken oder Drogerien erhältlich. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenDie Lösung hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.SchwangerschaftFragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anzuwenden. In diesem Fall ist eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion beim Kind erforderlich.Eine Aufnahme der Lösung durch den Säugling über den Mund durch Kontakt mit der behandelten Körperstelle der stillenden Mutter muss vermieden werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Betaisodona Lösung (Packungsgröße: 30 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
ECOLAB Incidin OxyFoam S Desinfektionsspray, Sc...
Highlight
18,70 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Gebrauchsfertiges sporizides Hi-Speed H2O2 Desinfektions- und Reinigungsschaumspray für medizinischen Inventar und Oberflächen (einschl. z.B. Sonden) Sicheres, wirksames und anwenderfreundliches alkoholfreies Schaumspray mit besonderer Eignung im Einsatz gegen nosokomiale Sporenbildner, bakterizid, levurozid, mykobakterizid, fungizid Begrenzt viruzid gem. RKI-Empfehlung 01/2004 (DVV2008), sowie viruzid und sporizid praxisnah nach neuer EN 16615 getestet hohe Anwenderfreundlichkeit, exzellente Materialverträglichkeit Gebrauchsanweisung: Anwendungsfertige Lösung unverdünnt auf Flächen und Gegenstände aus ca. 30 cm Entfernung aufsprühen und auf ausreichende Benetzung achten. Dann mit einem sauberen Tuch nachwischen oder Produkt unverdünnt auf ein Einmaltuch geben und Oberflächen damit abwischen und abtrocknen lassen. Produkt in der Originalverpackung nicht über 25 °C lagern. Kühl, trocken und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt lagern. Weitere Informationen

Anbieter: hygi
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Betaisodona Lösung
10,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Betaisodona Lösung (Packungsgröße: 100 ml)Das Präparat ist ein keimtötendes Mittel (Antiseptikum) zur Anwendung auf Haut, Schleimhaut und Wunden.Die Lösung wird einmalig angewendet zur Desinfektion der intakten äußeren Haut oder Antiseptik der Schleimhaut wie z. B. vor Operationen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen und Blasenkatheterisierungen.Die Lösung wird wiederholt, zeitlich begrenzt angewendet zur antiseptischen Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre) bei Verbrennungen, infizierten und superinfizierten Hauterkrankungen sowie zur chirurgischen Händedesinfektion.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten100 mg Povidon iod11 mg IodCitronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Dinatrium hydrogenphosphat Hilfstoff (+)Glycerol Hilfstoff (+)Kalium iodat Hilfstoff (+)Natrium hydroxid Hilfstoff (+)Nonoxinol-9 Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDie Lösung darf nicht angewendet werden:bei einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) oder einer anderen bestehenden (manifesten) Schilddrüsenerkrankung,bei der sehr seltenen chronischen Hautentzündung Dermatitis herpetiformis Duhring,während und bis zum Abschluss einer Strahlentherapie mit Jod (Radio-Iod-Therapie) oder wenn bei Ihnen eine solche Behandlung geplant ist,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile der Lösung sind.DosierungWenden Sie die Lösung immer genau nach dieser Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.DosierungFalls vom Arzt nicht anders verordnet, wird die Lösung üblicherweise in folgenden Verdünnungen und mit folgenden Einwirkungszeiten angewendet:Zur Hautdesinfektion oder Schleimhautantiseptik z. B. vor operativen Eingriffen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen, Blasenkatheterisierungen ist die Lösung unverdünnt anzuwenden.Bei der Desinfektion talgdrüsenarmer Haut beträgt die Einwirkungszeit vor z. B. Injektionen, Punktionen und Blutentnahmen mindestens 1 Minute, vor operativen Eingriffen mindestens 3 Minuten. Bei der Desinfektion talgdrüsenreicher Haut beträgt die Einwirkungszeit mindestens 10 Minuten. Die Haut ist während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht zu halten.Bei der chirurgischen Händedesinfektion wird die Lösung unverdünnt in die Hände eingerieben, die Einwirkungszeit beträgt 5 Minuten. Die Hände müssen während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht gehalten werden.Zur antiseptischen Wundbehandlung wird die Lösung unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen.In der antiseptischen Oberflächentherapie von Verbrennungswunden wird die Lösung in der Regel unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen.Für antiseptische Spülungen, Waschungen und Bäder kann die Lösung verdünnt werden. Als Richtwerte werden folgende Verdünnungen empfohlen:Spülungen im Rahmen der Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre, Brand) und Vorbeugung einer Entzündung vor, während und nach Operationen 1 : 2 bis 1 : 20,antiseptische Waschungen 1 : 2 bis 1 : 25,antiseptische Teilbäder ca. 1 : 25, antiseptische Vollbäder ca. 1 : 100.Mengenbeispiele für die Erstellung der entsprechenden VerdünnungenVerdünnung: 1:2Menge Lösung in ml: 5Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 10Verdünnung: 1:20Menge Lösung in ml: 5Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 100Verdünnung: 1:25Menge Lösung in ml: 4Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 100Verdünnung: 1:100Menge Lösung in ml: 10Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 1000 (= 1 Liter) Dauer der AnwendungDie Lösung kann ein- bis mehrmals täglich angewendet werden. Bei wiederholter Anwendung richtet sich die Häufigkeit und Dauer der Anwendung nach dem vorliegenden Anwendungsgebiet.Die Anwendung sollte so lange fortgeführt werden, wie noch Anzeichen einer Entzündung bestehen.Sollten sich nach einer mehrtägigen (2 bis 5 Tage), regelmäßigen Anwendung Ihre Beschwerden nicht gebessert haben, oder sollten nach Abschluss der Behandlung erneut Beschwerden auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenBitte lesen Sie Kategorie "Nebenwirkungen".EinnahmeDie Lösung ist unverdünnt und in Verdünnungen zur äußerlichen Anwendung bestimmt.Zur Verdünnung eignet sich normales Leitungswasser. Wenn angenäherte Isotonie erwünscht ist, können physiologische Kochsalzlösung oder Ringerlösung verwendet werden.Die Verdünnungen sind stets frisch herzustellen und alsbald zu verbrauchen.Die Lösung ist bis zur vollständigen Benetzung auf die zu behandelnde Stelle aufzutragen. Der beim Eintrocknen sich bildende, antiseptisch wirkende Film lässt sich mit Wasser leicht abwaschen.Die Braunfärbung der Lösung ist eine Eigenschaft des Präparates und zeigt seine Wirksamkeit an. Eine zunehmende Entfärbung weist auf ein Nachlassen der Wirksamkeit des Präparates hin. Bei vollständiger Entfärbung ist keine Wirksamkeit mehr gegeben. Wenn Sie eine weitgehende Entfärbung der Lösung bemerken, sollten Sie die Lösung erneut auftragen.Zur Herstellung antiseptischer Vollbäder sollte erst Wasser in die Wanne gelassen werden und danach die erforderliche Menge Lösung, um Verfärbungen der Wanne durch Entwicklung iodhaltiger Dämpfe zu vermeiden. Da sich Iod als gelber Niederschlag in der Umgebung finden kann, wird eine sofortige Reinigung der Wanne empfohlen.Bei der Hautdesinfektion vor Operationen ist eine ?Pfützenbildung" unter dem Patienten wegen möglicher Hautreizungen zu vermeiden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlichFalls Sie an Schilddrüsenerkrankungen leiden oder bei Ihnen ein Kropf besteht, sollten Sie die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes über längere Zeit und großflächig anwenden (z. B. über 10% der Körperoberfläche und länger als 14 Tage).Auch nach Beendigung der Therapie (bis zu 3 Monate) ist auf Frühsymptome einer möglichen Schilddrüsenüberfunktion zu achten und ggf. die Schilddrüsenfunktion zu überwachen.Bei Anwendung der Lösung im Rahmen der Hautdesinfektion vor Operationen "Pfützenbildung" unter dem Patienten vermeiden, da ein längerer Hautkontakt mit der nicht abgetrockneten Lösung in seltenen Fällen schwere verbrennungsähnliche Hautreaktionen auslösen kann.Bei Anwendung der Lösung im Rachenbereich ist ein Verschlucken zu vermeiden, da anderenfalls Atembeschwerden bis hin zu einer Lungenentzündung auftreten können.Ältere MenschenDa ältere Menschen häufiger an Funktionsstörungen der Schilddrüse leiden, sollte bei älteren Menschen (>/= 65 Jahren) eine großflächige und längerfristige Anwendung der Lösung nur nach ausdrücklicher Anweisung des Arztes erfolgen.Gegebenenfalls ist die Schilddrüsenfunktion zu überwachen.Neugeborene und SäuglingeBei Neugeborenen und Säuglingen bis zum Alter von 6 Monaten ist die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anzuwenden. Eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion ist notwendig.Eine Aufnahme der Lösung durch den Säugling beim Stillen muss vermieden werden.HinweisDie Lösung ist im Allgemeinen aus Textilien und anderen Materialien mit warmem Wasser und Seife auswaschbar. In hartnäckigen Fällen helfen Ammoniak (Salmiakgeist) oder Fixiersalz (Natriumthiosulfat). Beides ist in Apotheken oder Drogerien erhältlich. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenDie Lösung hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.SchwangerschaftFragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anzuwenden. In diesem Fall ist eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion beim Kind erforderlich.Eine Aufnahme der Lösung durch den Säugling über den Mund durch Kontakt mit der behandelten Körperstelle der stillenden Mutter muss vermieden werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Betaisodona Lösung (Packungsgröße: 100 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Dr. Schnell DESIFOR FORTE AF neu Desinfektionsr...
Unser Tipp
183,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Einsatzbereich Aldehydfreies Produkt zur prophylaktischen Routinedesinfektion und Reinigung in medizinischen Einrichtungen, Heimen und der Lebensmittelindustrie für alle wasserfesten Oberflächen und Böden. Gemäß MPG: Aldehydfreie Desinfektion und Reinigung von nicht invasiven Medizinprodukten. Gemäß Biozidprodukte-VO: Zur Desinfektion und Reinigung von medizinischem Inventar sowie Flächen aller Art. Anwendung Flächen mit Dr. Schnell DESIFOR FORTE AF neu Desinfektionsreiniger wischen. Flächen und Arbeitsgeräte, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, nach der Einwirkzeit gründlich mit klarem Wasser (Trinkwasserqualität) nachspülen. Nur für den professionellen Gebrauch geeignet! Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Produktbeschreibung und dem Sicherheitsdatenblatt.

Anbieter: hygi
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Betaisodona Lösung
37,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Betaisodona Lösung (Packungsgröße: 1000 ml)Das Präparat ist ein keimtötendes Mittel (Antiseptikum) zur Anwendung auf Haut, Schleimhaut und Wunden.Die Lösung wird einmalig angewendet zur Desinfektion der intakten äußeren Haut oder Antiseptik der Schleimhaut wie z. B. vor Operationen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen und Blasenkatheterisierungen.Die Lösung wird wiederholt, zeitlich begrenzt angewendet zur antiseptischen Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre) bei Verbrennungen, infizierten und superinfizierten Hauterkrankungen sowie zur chirurgischen Händedesinfektion.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten100 mg Povidon iod11 mg IodCitronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Dinatrium hydrogenphosphat Hilfstoff (+)Glycerol Hilfstoff (+)Kalium iodat Hilfstoff (+)Natrium hydroxid Hilfstoff (+)Nonoxinol-9 Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDie Lösung darf nicht angewendet werden:bei einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) oder einer anderen bestehenden (manifesten) Schilddrüsenerkrankung,bei der sehr seltenen chronischen Hautentzündung Dermatitis herpetiformis Duhring,während und bis zum Abschluss einer Strahlentherapie mit Jod (Radio-Iod-Therapie) oder wenn bei Ihnen eine solche Behandlung geplant ist,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile der Lösung sind.DosierungWenden Sie die Lösung immer genau nach dieser Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.DosierungFalls vom Arzt nicht anders verordnet, wird die Lösung üblicherweise in folgenden Verdünnungen und mit folgenden Einwirkungszeiten angewendet:Zur Hautdesinfektion oder Schleimhautantiseptik z. B. vor operativen Eingriffen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen, Blasenkatheterisierungen ist die Lösung unverdünnt anzuwenden.Bei der Desinfektion talgdrüsenarmer Haut beträgt die Einwirkungszeit vor z. B. Injektionen, Punktionen und Blutentnahmen mindestens 1 Minute, vor operativen Eingriffen mindestens 3 Minuten. Bei der Desinfektion talgdrüsenreicher Haut beträgt die Einwirkungszeit mindestens 10 Minuten. Die Haut ist während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht zu halten.Bei der chirurgischen Händedesinfektion wird die Lösung unverdünnt in die Hände eingerieben, die Einwirkungszeit beträgt 5 Minuten. Die Hände müssen während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht gehalten werden.Zur antiseptischen Wundbehandlung wird die Lösung unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen.In der antiseptischen Oberflächentherapie von Verbrennungswunden wird die Lösung in der Regel unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen.Für antiseptische Spülungen, Waschungen und Bäder kann die Lösung verdünnt werden. Als Richtwerte werden folgende Verdünnungen empfohlen:Spülungen im Rahmen der Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre, Brand) und Vorbeugung einer Entzündung vor, während und nach Operationen 1 : 2 bis 1 : 20,antiseptische Waschungen 1 : 2 bis 1 : 25,antiseptische Teilbäder ca. 1 : 25, antiseptische Vollbäder ca. 1 : 100.Mengenbeispiele für die Erstellung der entsprechenden VerdünnungenVerdünnung: 1:2Menge Lösung in ml: 5Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 10Verdünnung: 1:20Menge Lösung in ml: 5Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 100Verdünnung: 1:25Menge Lösung in ml: 4Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 100Verdünnung: 1:100Menge Lösung in ml: 10Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 1000 (= 1 Liter) Dauer der AnwendungDie Lösung kann ein- bis mehrmals täglich angewendet werden. Bei wiederholter Anwendung richtet sich die Häufigkeit und Dauer der Anwendung nach dem vorliegenden Anwendungsgebiet.Die Anwendung sollte so lange fortgeführt werden, wie noch Anzeichen einer Entzündung bestehen.Sollten sich nach einer mehrtägigen (2 bis 5 Tage), regelmäßigen Anwendung Ihre Beschwerden nicht gebessert haben, oder sollten nach Abschluss der Behandlung erneut Beschwerden auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenBitte lesen Sie Kategorie "Nebenwirkungen".EinnahmeDie Lösung ist unverdünnt und in Verdünnungen zur äußerlichen Anwendung bestimmt.Zur Verdünnung eignet sich normales Leitungswasser. Wenn angenäherte Isotonie erwünscht ist, können physiologische Kochsalzlösung oder Ringerlösung verwendet werden.Die Verdünnungen sind stets frisch herzustellen und alsbald zu verbrauchen.Die Lösung ist bis zur vollständigen Benetzung auf die zu behandelnde Stelle aufzutragen. Der beim Eintrocknen sich bildende, antiseptisch wirkende Film lässt sich mit Wasser leicht abwaschen.Die Braunfärbung der Lösung ist eine Eigenschaft des Präparates und zeigt seine Wirksamkeit an. Eine zunehmende Entfärbung weist auf ein Nachlassen der Wirksamkeit des Präparates hin. Bei vollständiger Entfärbung ist keine Wirksamkeit mehr gegeben. Wenn Sie eine weitgehende Entfärbung der Lösung bemerken, sollten Sie die Lösung erneut auftragen.Zur Herstellung antiseptischer Vollbäder sollte erst Wasser in die Wanne gelassen werden und danach die erforderliche Menge Lösung, um Verfärbungen der Wanne durch Entwicklung iodhaltiger Dämpfe zu vermeiden. Da sich Iod als gelber Niederschlag in der Umgebung finden kann, wird eine sofortige Reinigung der Wanne empfohlen.Bei der Hautdesinfektion vor Operationen ist eine ?Pfützenbildung" unter dem Patienten wegen möglicher Hautreizungen zu vermeiden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlichFalls Sie an Schilddrüsenerkrankungen leiden oder bei Ihnen ein Kropf besteht, sollten Sie die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes über längere Zeit und großflächig anwenden (z. B. über 10% der Körperoberfläche und länger als 14 Tage).Auch nach Beendigung der Therapie (bis zu 3 Monate) ist auf Frühsymptome einer möglichen Schilddrüsenüberfunktion zu achten und ggf. die Schilddrüsenfunktion zu überwachen.Bei Anwendung der Lösung im Rahmen der Hautdesinfektion vor Operationen "Pfützenbildung" unter dem Patienten vermeiden, da ein längerer Hautkontakt mit der nicht abgetrockneten Lösung in seltenen Fällen schwere verbrennungsähnliche Hautreaktionen auslösen kann.Bei Anwendung der Lösung im Rachenbereich ist ein Verschlucken zu vermeiden, da anderenfalls Atembeschwerden bis hin zu einer Lungenentzündung auftreten können.Ältere MenschenDa ältere Menschen häufiger an Funktionsstörungen der Schilddrüse leiden, sollte bei älteren Menschen (>/= 65 Jahren) eine großflächige und längerfristige Anwendung der Lösung nur nach ausdrücklicher Anweisung des Arztes erfolgen.Gegebenenfalls ist die Schilddrüsenfunktion zu überwachen.Neugeborene und SäuglingeBei Neugeborenen und Säuglingen bis zum Alter von 6 Monaten ist die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anzuwenden. Eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion ist notwendig.Eine Aufnahme der Lösung durch den Säugling beim Stillen muss vermieden werden.HinweisDie Lösung ist im Allgemeinen aus Textilien und anderen Materialien mit warmem Wasser und Seife auswaschbar. In hartnäckigen Fällen helfen Ammoniak (Salmiakgeist) oder Fixiersalz (Natriumthiosulfat). Beides ist in Apotheken oder Drogerien erhältlich. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenDie Lösung hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.SchwangerschaftFragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anzuwenden. In diesem Fall ist eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion beim Kind erforderlich.Eine Aufnahme der Lösung durch den Säugling über den Mund durch Kontakt mit der behandelten Körperstelle der stillenden Mutter muss vermieden werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Betaisodona Lösung (Packungsgröße: 1000 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
ECOLAB Incidin Foam Desinfektions- und Reinigun...
Beliebt
10,45 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Schnellwirkender Desinfektions- und Reinigungsschaum für alkoholbeständige Medizinprodukte und Flächen aller Art Wirksam gegen Bakterien (auch MRSA und TB), Pilze. Begrenzt viruzid gem. RKI-Empfehlung 01/2004 (inkl. HIV; HBV, HCV) und wirksam gegen Adeno-, Papova- sowie Rotaviren Sehr gute Reinigungsleistung, bis zu 30 % höhere Ergiebigkeit Applikationsform Schaum Patentierter Wirkstoff: Glucoprotamin® Gebrauchsfertig, besonders kurze Einwirkzeit 60 Sec. Frischer Citrusduft Keine Aerosolbildung Materialschonend Aldehydfrei Schnelle rückstandsfreie Abtrocknung von Oberflächen Zertifiziert gemäß VAH-Richtlinie Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Produktbeschreibung, dem Sicherheitsdatenblatt oder der Betriebsanweisung.

Anbieter: hygi
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Betaisodona Lösung
33,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Betaisodona Lösung (Packungsgröße: 500 ml)Das Präparat ist ein keimtötendes Mittel (Antiseptikum) zur Anwendung auf Haut, Schleimhaut und Wunden.Die Lösung wird einmalig angewendet zur Desinfektion der intakten äußeren Haut oder Antiseptik der Schleimhaut wie z. B. vor Operationen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen und Blasenkatheterisierungen.Die Lösung wird wiederholt, zeitlich begrenzt angewendet zur antiseptischen Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre) bei Verbrennungen, infizierten und superinfizierten Hauterkrankungen sowie zur chirurgischen Händedesinfektion.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten100 mg Povidon iod11 mg IodCitronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Dinatrium hydrogenphosphat Hilfstoff (+)Glycerol Hilfstoff (+)Kalium iodat Hilfstoff (+)Natrium hydroxid Hilfstoff (+)Nonoxinol-9 Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDie Lösung darf nicht angewendet werden:bei einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) oder einer anderen bestehenden (manifesten) Schilddrüsenerkrankung,bei der sehr seltenen chronischen Hautentzündung Dermatitis herpetiformis Duhring,während und bis zum Abschluss einer Strahlentherapie mit Jod (Radio-Iod-Therapie) oder wenn bei Ihnen eine solche Behandlung geplant ist,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile der Lösung sind.DosierungWenden Sie die Lösung immer genau nach dieser Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.DosierungFalls vom Arzt nicht anders verordnet, wird die Lösung üblicherweise in folgenden Verdünnungen und mit folgenden Einwirkungszeiten angewendet:Zur Hautdesinfektion oder Schleimhautantiseptik z. B. vor operativen Eingriffen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen, Blasenkatheterisierungen ist die Lösung unverdünnt anzuwenden.Bei der Desinfektion talgdrüsenarmer Haut beträgt die Einwirkungszeit vor z. B. Injektionen, Punktionen und Blutentnahmen mindestens 1 Minute, vor operativen Eingriffen mindestens 3 Minuten. Bei der Desinfektion talgdrüsenreicher Haut beträgt die Einwirkungszeit mindestens 10 Minuten. Die Haut ist während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht zu halten.Bei der chirurgischen Händedesinfektion wird die Lösung unverdünnt in die Hände eingerieben, die Einwirkungszeit beträgt 5 Minuten. Die Hände müssen während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht gehalten werden.Zur antiseptischen Wundbehandlung wird die Lösung unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen.In der antiseptischen Oberflächentherapie von Verbrennungswunden wird die Lösung in der Regel unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen.Für antiseptische Spülungen, Waschungen und Bäder kann die Lösung verdünnt werden. Als Richtwerte werden folgende Verdünnungen empfohlen:Spülungen im Rahmen der Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre, Brand) und Vorbeugung einer Entzündung vor, während und nach Operationen 1 : 2 bis 1 : 20,antiseptische Waschungen 1 : 2 bis 1 : 25,antiseptische Teilbäder ca. 1 : 25, antiseptische Vollbäder ca. 1 : 100.Mengenbeispiele für die Erstellung der entsprechenden VerdünnungenVerdünnung: 1:2Menge Lösung in ml: 5Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 10Verdünnung: 1:20Menge Lösung in ml: 5Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 100Verdünnung: 1:25Menge Lösung in ml: 4Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 100Verdünnung: 1:100Menge Lösung in ml: 10Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 1000 (= 1 Liter) Dauer der AnwendungDie Lösung kann ein- bis mehrmals täglich angewendet werden. Bei wiederholter Anwendung richtet sich die Häufigkeit und Dauer der Anwendung nach dem vorliegenden Anwendungsgebiet.Die Anwendung sollte so lange fortgeführt werden, wie noch Anzeichen einer Entzündung bestehen.Sollten sich nach einer mehrtägigen (2 bis 5 Tage), regelmäßigen Anwendung Ihre Beschwerden nicht gebessert haben, oder sollten nach Abschluss der Behandlung erneut Beschwerden auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenBitte lesen Sie Kategorie "Nebenwirkungen".EinnahmeDie Lösung ist unverdünnt und in Verdünnungen zur äußerlichen Anwendung bestimmt.Zur Verdünnung eignet sich normales Leitungswasser. Wenn angenäherte Isotonie erwünscht ist, können physiologische Kochsalzlösung oder Ringerlösung verwendet werden.Die Verdünnungen sind stets frisch herzustellen und alsbald zu verbrauchen.Die Lösung ist bis zur vollständigen Benetzung auf die zu behandelnde Stelle aufzutragen. Der beim Eintrocknen sich bildende, antiseptisch wirkende Film lässt sich mit Wasser leicht abwaschen.Die Braunfärbung der Lösung ist eine Eigenschaft des Präparates und zeigt seine Wirksamkeit an. Eine zunehmende Entfärbung weist auf ein Nachlassen der Wirksamkeit des Präparates hin. Bei vollständiger Entfärbung ist keine Wirksamkeit mehr gegeben. Wenn Sie eine weitgehende Entfärbung der Lösung bemerken, sollten Sie die Lösung erneut auftragen.Zur Herstellung antiseptischer Vollbäder sollte erst Wasser in die Wanne gelassen werden und danach die erforderliche Menge Lösung, um Verfärbungen der Wanne durch Entwicklung iodhaltiger Dämpfe zu vermeiden. Da sich Iod als gelber Niederschlag in der Umgebung finden kann, wird eine sofortige Reinigung der Wanne empfohlen.Bei der Hautdesinfektion vor Operationen ist eine ?Pfützenbildung" unter dem Patienten wegen möglicher Hautreizungen zu vermeiden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlichFalls Sie an Schilddrüsenerkrankungen leiden oder bei Ihnen ein Kropf besteht, sollten Sie die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes über längere Zeit und großflächig anwenden (z. B. über 10% der Körperoberfläche und länger als 14 Tage).Auch nach Beendigung der Therapie (bis zu 3 Monate) ist auf Frühsymptome einer möglichen Schilddrüsenüberfunktion zu achten und ggf. die Schilddrüsenfunktion zu überwachen.Bei Anwendung der Lösung im Rahmen der Hautdesinfektion vor Operationen "Pfützenbildung" unter dem Patienten vermeiden, da ein längerer Hautkontakt mit der nicht abgetrockneten Lösung in seltenen Fällen schwere verbrennungsähnliche Hautreaktionen auslösen kann.Bei Anwendung der Lösung im Rachenbereich ist ein Verschlucken zu vermeiden, da anderenfalls Atembeschwerden bis hin zu einer Lungenentzündung auftreten können.Ältere MenschenDa ältere Menschen häufiger an Funktionsstörungen der Schilddrüse leiden, sollte bei älteren Menschen (>/= 65 Jahren) eine großflächige und längerfristige Anwendung der Lösung nur nach ausdrücklicher Anweisung des Arztes erfolgen.Gegebenenfalls ist die Schilddrüsenfunktion zu überwachen.Neugeborene und SäuglingeBei Neugeborenen und Säuglingen bis zum Alter von 6 Monaten ist die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anzuwenden. Eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion ist notwendig.Eine Aufnahme der Lösung durch den Säugling beim Stillen muss vermieden werden.HinweisDie Lösung ist im Allgemeinen aus Textilien und anderen Materialien mit warmem Wasser und Seife auswaschbar. In hartnäckigen Fällen helfen Ammoniak (Salmiakgeist) oder Fixiersalz (Natriumthiosulfat). Beides ist in Apotheken oder Drogerien erhältlich. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenDie Lösung hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.SchwangerschaftFragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anzuwenden. In diesem Fall ist eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion beim Kind erforderlich.Eine Aufnahme der Lösung durch den Säugling über den Mund durch Kontakt mit der behandelten Körperstelle der stillenden Mutter muss vermieden werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Betaisodona Lösung (Packungsgröße: 500 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
ECOLAB Diesin HG Desinfektionsreiniger, Reinigu...
Highlight
107,85 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Desinfektionsreiniger Konzentrat Konzentrierter Desinfektionreiniger mit bakterizider und fungizider Wirkung Bringt - da reinigungsaktiv - hygienische Sauberkeit in einem Arbeitsgang Wirkstoffbasis QAV Geruchsneutral Hautfreundliche und materialverträgliche Tenside Anwendungsbereich Alle abwaschbaren Flächen wie Böden, Türen, Glas, Kacheln, Becken, Toiletten. Besonders geeignet zur Flächen-Desinfektion in Krankenhäusern, Kindergärten, Altenheimen oder anderen infektionsgefährdeten Objekten. Anwendungsweise In nachstehender Konzentration werden Hospitalismuskeime abgetötet: 1 Std.: 1,0 % = 80 ml auf 8 Liter Wasser 4.Std.: 0,5 % = 40 ml auf 8 Liter Wasser (zweimal dosieren) Wenn zusätzlich Pflege gewünscht wird, Indur brillant plus zudosieren (1 Dosierung der 1 Liter Flasche auf 4 l Wasser bzw. 2 Dosierungen der 1 Liter Flasche auf 8 l Wasser). Technische Daten pH-Wert: 8 Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Sicherheitsdatenblatt, der

Anbieter: hygi
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Betaisodona® Lösung
81,78 € *
ggf. zzgl. Versand

Indikation/Anwendung Das Präparat ist ein keimtötendes Mittel (Antiseptikum) zur Anwendung auf Haut, Schleimhaut und Wunden. Die Lösung wird einmalig angewendet zur Desinfektion der intakten äußeren Haut oder Antiseptik der Schleimhaut wie z. B. vor Operationen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen und Blasenkatheterisierungen. Die Lösung wird wiederholt, zeitlich begrenzt angewendet zur antiseptischen Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre) bei Verbrennungen, infizierten und superinfizierten Hauterkrankungen sowie zur chirurgischen Händedesinfektion. Dosierung Wenden Sie die Lösung immer genau nach dieser Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Dosierung Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird die Lösung üblicherweise in folgenden Verdünnungen und mit folgenden Einwirkungszeiten angewendet: Zur Hautdesinfektion oder Schleimhautantiseptik z. B. vor operativen Eingriffen, Biopsien, Injektionen, Punktionen, Blutentnahmen, Blasenkatheterisierungen ist die Lösung unverdünnt anzuwenden. Bei der Desinfektion talgdrüsenarmer Haut beträgt die Einwirkungszeit vor z. B. Injektionen, Punktionen und Blutentnahmen mindestens 1 Minute, vor operativen Eingriffen mindestens 3 Minuten. Bei der Desinfektion talgdrüsenreicher Haut beträgt die Einwirkungszeit mindestens 10 Minuten. Die Haut ist während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht zu halten. Bei der chirurgischen Händedesinfektion wird die Lösung unverdünnt in die Hände eingerieben, die Einwirkungszeit beträgt 5 Minuten. Die Hände müssen während der gesamten Einwirkungszeit durch das unverdünnte Präparat feucht gehalten werden. Zur antiseptischen Wundbehandlung wird die Lösung unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen. In der antiseptischen Oberflächentherapie von Verbrennungswunden wird die Lösung in der Regel unverdünnt auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen. Für antiseptische Spülungen, Waschungen und Bäder kann die Lösung verdünnt werden. Als Richtwerte werden folgende Verdünnungen empfohlen: Spülungen im Rahmen der Wundbehandlung (z. B. Druckgeschwüre, Unterschenkelgeschwüre, Brand) und Vorbeugung einer Entzündung vor, während und nach Operationen 1 : 2 bis 1 : 20, antiseptische Waschungen 1 : 2 bis 1 : 25, antiseptische Teilbäder ca. 1 : 25, antiseptische Vollbäder ca. 1 : 100. Mengenbeispiele für die Erstellung der entsprechenden Verdünnungen Verdünnung: 1:2 Menge Lösung in ml: 5 Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 10 Verdünnung: 1:20 Menge Lösung in ml: 5 Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 100 Verdünnung: 1:25 Menge Lösung in ml: 4 Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 100 Verdünnung: 1:100 Menge Lösung in ml: 10 Menge Wasser/Kochsalz bzw. Ringerlösung in ml: 1000 (= 1 Liter) Dauer der Anwendung Die Lösung kann ein- bis mehrmals täglich angewendet werden. Bei wiederholter Anwendung richtet sich die Häufigkeit und Dauer der Anwendung nach dem vorliegenden Anwendungsgebiet. Die Anwendung sollte so lange fortgeführt werden, wie noch Anzeichen einer Entzündung bestehen. Sollten sich nach einer mehrtägigen (2 bis 5 Tage), regelmäßigen Anwendung Ihre Beschwerden nicht gebessert haben, oder sollten nach Abschluss der Behandlung erneut Beschwerden auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten Bitte lesen Sie Kategorie 'Nebenwirkungen'. Art und Weise Die Lösung ist unverdünnt und in Verdünnungen zur äußerlichen Anwendung bestimmt. Zur Verdünnung eignet sich normales Leitungswasser. Wenn angenäherte Isotonie erwünscht ist, können physiologische Kochsalzlösung oder Ringerlösung verwendet werden. Die Verdünnungen sind stets frisch herzustellen und alsbald zu verbrauchen. Die Lösung ist bis zur vollständigen Benetzung auf die zu behandelnde Stelle aufzutragen. Der beim Eintrocknen sich bildende, antiseptisch wirkende Film lässt sich mit Wasser leicht abwaschen. Die Braunfärbung der Lösung ist eine Eigenschaft des Präparates und zeigt seine Wirksamkeit an. Eine zunehmende Entfärbung weist auf ein Nachlassen der Wirksamkeit des Präparates hin. Bei vollständiger Entfärbung ist keine Wirksamkeit mehr gegeben. Wenn Sie eine weitgehende Entfärbung der Lösung bemerken, sollten Sie die Lösung erneut auftragen. Zur Herstellung antiseptischer Vollbäder sollte erst Wasser in die Wanne gelassen werden und danach die erforderliche Menge Lösung, um Verfärbungen der Wanne durch Entwicklung iodhaltiger Dämpfe zu vermeiden. Da sich Iod als gelber Niederschlag in der Umgebung finden kann, wird eine sofortige Reinigung der Wanne empfohlen. Bei der Hautdesinfektion vor Operationen ist eine 'Pfützenbildung' unter dem Patienten wegen möglicher Hautreizungen zu vermeiden. Nebenwirkungen Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1.000 Behandelten Selten: weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten Sehr selten: weniger als 1 von 10.000 Behandelten, oder unbekannt Mögliche Nebenwirkungen Erkrankungen des Immunsystems/Erkrankungen der Haut Selten Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, z. B. kontaktallergische Reaktionen vom Spättyp, die sich in Form von Jucken, Rötung, Bläschen, Brennen o. ä. äußern können. Hautreizungen nach Hautdesinfektion vor Operationen in Fällen, in denen es zu einer 'Pfützenbildung' unter dem Patienten gekommen ist. Sehr selten akute allergische Allgemeinreaktionen ggf. mit Blutdruckabfall und/oder Luftnot (anaphylaktische Reaktionen); akute Haut- oder Schleimhautschwellungen (Angioödem oder Quinckeödem). Endokrine Erkrankungen Eine nennenswerte Iod-Aufnahme kann bei längerfristiger Anwendung der Lösung auf ausgedehnten Haut-, Wund- oder Verbrennungsflächen erfolgen. Sehr selten Schilddrüsenüberfunktion (Iod-induzierte Hyperthyreose) ggf. mit Symptomen wie z. B. Pulsbeschleunigung oder innere Unruhe bei Patienten mit Schilddrüsenerkrankungen. Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen/Erkrankungen der Nieren und Harnwege Selten Nach Anwendung großer Mengen von Povidon-Iod-haltigen Arzneimitteln (z. B. bei der Verbrennungsbehandlung): Elektrolyt- und Serumosmolaritätsstörungen, Beeinträchtigung der Nierenfunktion, Übersäuerung des Blutes (metabolische Azidose). Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind. Wechselwirkungen Bei Anwendung mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Povidon-Iod kann mit Eiweiß und verschiedenen anderen organischen Substanzen wie z. B. Blut- und Eiterbestandteilen reagieren, wodurch seine Wirksamkeit beeinträchtigt werden kann. Bei gleichzeitiger Anwendung der Lösung und enzymatischen Wundbehandlungsmitteln wird die Enzymkomponente durch das Iod oxidiert und dadurch die Wirkung beider Arzneimittel abgeschwächt. Zu einer gegenseitigen Wirkungsabschwächung kommt es auch bei gleichzeitiger Anwendung der Lösung mit Wasserstoffperoxid, Taurolidin sowie silberhaltigen Desinfektionsmitteln oder silberhaltigen Wundauflagen (Bildung von Silberiodid). Die Lösung darf nicht gleichzeitig oder kurzfristig nachfolgend mit quecksilberhaltigen Desinfektionsmitteln angewendet werden, da sich unter Umständen aus Iod und Quecksilber ein Stoff bilden kann, der die Haut schädigt. Die Lösung nicht gleichzeitig mit oder unmittelbar nach Anwendung von Desinfektionsmitteln mit dem Wirkstoff Octenidin auf denselben oder benachbarten Stellen verwenden, da es dort anderenfalls zu vorübergehenden dunklen Verfärbungen kommen kann. Wenn Sie mit Lithium-Präparaten behandelt werden, sollten Sie eine längerfristige und/oder großflächige Anwendung der Lösung vermeiden, da aufgenommenes Iod die durch Lithium mögliche Auslösung einer Schilddrüsenunterfunktion fördern kann. Für Hinweise zur Verfärbung von Materialien siehe Kategorie 'Patientenhinweis'. Beeinflussung diagnostischer Untersuchungen oder einer Radio-Iod-Therapie Wegen der oxidierenden Wirkung des Wirkstoffs Povidon-Iod können unter der Behandlung mit der Lösung verschiedene Diagnostika falsch positive Ergebnisse liefern (u. a. Toluidin und Guajakharz zur Hämoglobin- oder Glucosebestimmung im Stuhl oder Urin). Durch Povidon-Iod kann die Iod-Aufnahme der Schilddrüse beeinflusst werden; dies kann unter der Behandlung mit dieser Lösung zu Störungen von diagnostischen Untersuchungen der Schilddrüse (Schilddrüsenszintigraphie, PBI-Bestimmung, Radio-Iod-Diagnostik) führen und eine geplante Radio-Iod-Therapie unmöglich machen. Bis zur Aufnahme eines neuen Szintigramms sollte ein Abstand von mindestens 1 - 2 Wochen nach Absetzen der Behandlung mit dieser Lösung eingehalten werden. Bei Anwendung der Lösung zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Nicht zutreffend. Gegenanzeigen Die Lösung darf nicht angewendet werden: bei einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) oder einer anderen bestehenden (manifesten) Schilddrüsenerkrankung, bei der sehr seltenen chronischen Hautentzündung Dermatitis herpetiformis Duhring, während und bis zum Abschluss einer Strahlentherapie mit Jod (Radio-Iod-Therapie) oder wenn bei Ihnen eine solche Behandlung geplant ist, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile der Lösung sind. Schwangerschaft und Stillzeit Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anzuwenden. In diesem Fall ist eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion beim Kind erforderlich. Eine Aufnahme der Lösung durch den Säugling über den Mund durch Kontakt mit der behandelten Körperstelle der stillenden Mutter muss vermieden werden. Patientenhinweise Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich Falls Sie an Schilddrüsenerkrankungen leiden oder bei Ihnen ein Kropf besteht, sollten Sie die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes über längere Zeit und großflächig anwenden (z. B. über 10% der Körperoberfläche und länger als 14 Tage). Auch nach Beendigung der Therapie (bis zu 3 Monate) ist auf Frühsymptome einer möglichen Schilddrüsenüberfunktion zu achten und ggf. die Schilddrüsenfunktion zu überwachen. Bei Anwendung der Lösung im Rahmen der Hautdesinfektion vor Operationen 'Pfützenbildung' unter dem Patienten vermeiden, da ein längerer Hautkontakt mit der nicht abgetrockneten Lösung in seltenen Fällen schwere verbrennungsähnliche Hautreaktionen auslösen kann. Bei Anwendung der Lösung im Rachenbereich ist ein Verschlucken zu vermeiden, da anderenfalls Atembeschwerden bis hin zu einer Lungenentzündung auftreten können. Ältere Menschen Da ältere Menschen häufiger an Funktionsstörungen der Schilddrüse leiden, sollte bei älteren Menschen (>/= 65 Jahren) eine großflächige und längerfristige Anwendung der Lösung nur nach ausdrücklicher Anweisung des Arztes erfolgen. Gegebenenfalls ist die Schilddrüsenfunktion zu überwachen. Neugeborene und Säuglinge Bei Neugeborenen und Säuglingen bis zum Alter von 6 Monaten ist die Lösung nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes und äußerst beschränkt anzuwenden. Eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion ist notwendig. Eine Aufnahme der Lösung durch den Säugling beim Stillen muss vermieden werden. Hinweis Die Lösung ist im Allgemeinen aus Textilien und anderen Materialien mit warmem Wasser und Seife auswaschbar. In hartnäckigen Fällen helfen Ammoniak (Salmiakgeist) oder Fixiersalz (Natriumthiosulfat). Beides ist in Apotheken oder Drogerien erhältlich. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Die Lösung hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Schülke mikrozid® sensitive wipes Desinfektions...
Angebot
5,65 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Gebrauchsfertige Desinfektionstücher zur reinigenden Desinfektion empfindlicher Flächen und sensibler Medizinprodukte. Produkteigenschaften: alkoholfrei gebrauchsfertige, getränkte Desinfektionstücher sehr schnell und gut wirksam für alkoholempfindliche Flächen gute Reinigungsleistung IHO-gelistet VAH-gelistet Anwendungsgebiete: Das Präparat eignet sich zur Desinfektion von Medizinprodukten und anderen Flächen. Aufgrund der guten Materialverträglichkeit ist das Präparat besonders für alkoholempfindliche Oberflächen geeignet. Für medizinisches Inventar im Sinne des Medizinproduktgesetzes (MPG): Oberflächen von nicht eintauchbaren Medizinprodukten wie z.B. Stethoskopen oder Ultraschallköpfen für abdominale Untersuchungen, sowie Acrylglas. Für semikritische Medizinprodukte (z.B. Vaginalsonden) gilt hierbei, dass im Anschluss eine viruzide Abschlussdesinfektion erfolgen muss. Für Flächen gemäß Biozid-Produkte-Verordnung (BPR): empfindliche

Anbieter: hygi
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot